Lust einmal etwas Besonderes und Gesundes zu kochen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das andere Kochbuch - keine Diäten oder sonstige Neuheiten! Die Autorin hat Rezepte niedergeschrieben, die aus ihrer vegetarischen und veganen Ernährung resultieren, die aber jederzeit für Fleischesser ergänzt werden können. Essen muss schmecken, auch wenn man an einer chronischen Erkrankung wie der Multiplen Sklerose leidet. „Kleine Sünden in Form von Kuchen und Desserts gönne auch ich mir.“ schreibt die Autorin. Jeder Genießer wird in diesem Kochbuch fündig, ob für Singles, für die Familie oder für Gäste gekocht wird. Nach dem Motto: Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Winston Churchill) Probieren Sie es aus!

 

http://www.amazon.de/Guten-Appetit-alltagstaugliches-ern%C3%A4hrungsbewusste-Feinschmecker/dp/3735723187/ref=la_B007X38CTI_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1433328637&sr=1-1

 

Spaghettisalat (© Caroline Régnard-Mayer)
Zutaten für 4 Personen:
250 g Spaghetti (Hirse- oder Amaranthnudeln)
ca. 8-12 Cocktailtomaten
1 Päckchen Minimozzarella-Kugeln
schwarze Oliven
1-2 Knoblauchzehen
1 Dose Tunfisch ohne Öl
Olivenöl
Balsamicoessig weiß
Salz, schwarzer Pfeffer
frischer Parmesan, nicht zu fein reiben
frisches Basilikum

Zubereitung:
Nudeln al dente in wenig Salzwasser kochen. In eine Salatschüssel geben, die auch zum Servieren gereicht wird. Tunfisch gut abtropfen lassen und mit den Händen zerkleinern, zu den Nudeln geben. Cocktailtomaten waschen und halbiert dazu geben. Knoblauch durch die Presse und mit den Oliven zu den Nudeln hinzufügen. Minimozzarella gut abtropfen und mit Basilikumblättern untermischen. Mit Öl, Essig, Salz und Pfeffer würzen. Frischen Parmesan darüber streuen und nochmals mischen. Einige Stunden im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort ziehen lassen. Danach nochmals eventuell mit Öl, Essig und Gewürzen abschmecken.

Halloumi-Gemüse-Spießchen (© Caroline Régnard-Mayer)
Zutaten für 4 Personen:
2 Zitronen
2 EL frische Petersilie
Ca. 10 - 12 EL Olivenöl
Salz, schwarzer Pfeffer
3 kleine Zucchini
2 rote Paprikaschoten
200 g Halloumi-Käse
Holzspießchen
Zubereitung:
Für die Marinade die Zitronen auspressen. Petersilie waschen und trocken tupfen. Knoblauch schälen und mit der Petersilie klein schneiden. Beides mit dem Öl, Zitronensaft und Gewürzen gut vermischen.
Zucchini waschen und in Scheiben schneiden, ebenso den Paprika und Käse in etwa gleich große Stücke schneiden. Alle drei Zutaten abwechselnd auf einen Holzspieß aufspießen.
Mit der Marinade übergießen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
Anschließend die Spießchen in Öl anbraten, noch besser auf dem Grill rundum anbraten.

Kürbiskuchen (© Caroline Régnard-Mayer)
Zutaten für den Teig für 4 Personen:
100 g kalte Butter
200 g Dinkelmehl
1 Eigelb
Salz
Zutaten für den Belag:
800 g Hokkaido
100 g Tahin (Sesampaste)
1 Bund Petersilie
3 EL Sesamsamen
2 EL Honig
2 EL Zitronensaft
1 EL Speisestärke
2 Eier
Pfeffer
1 Messerspitze geriebener Ingwer

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig mit 3 - 5 EL kaltes Wasser zu einem glatten Teig verkneten und eine halbe Stunde kalt stellen.
Kürbis entkernen, raspeln und in Öl 5 Minuten anbraten. Beiseite stellen und Tahin unterrühren.
Petersilie waschen, fein hacken. Sesamsamen rösten.
Teig ausrollen und in eine Keramikofenform auslegen, 3 cm hoher Rand formen.
Kürbis, Petersilie, Sesam, Honig, Zitronensaft, Stärke und Eier mischen. Mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken.
Masse auf dem Teig verteilen und bei 180 Grad Umluft 40 - 50 Minuten backen.

Kirschkaltschale mit Amaranth (© Caroline Régnard-Mayer)
Zutaten für 4 Personen:
150 g Amaranth
300 ml Wasser
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
20 g Butter
3 EL Ahornsirup oder Honig
250 g Quark
500 g Kirschen
250 ml Sahne

Zubereitung:
Das Wasser mit Salz zum Kochen bringen und Amaranth ein-streuen, ca. 15 Minuten quellen lassen. Lauwarm mit Sirup, Zimt und Butter mischen. Die Masse erkalten lassen.
Kirschen entsteinen. Quark, Obst und geschlagene Sahne unter-rühren und gekühlt servieren. Nach Geschmack verzieren z. B. Sahnetupfer und Kirschen.