Tofu-Kichererbsen-Chili

Zutaten für 3 Personen:

300 g Räuchertofu
3 Jalapeños
4 Schalotten
½ Sellerieknolle
1 Dose Kichererbsen (400 g)
1 kleine Dose stückige Tomaten
2 EL Tomatenmark
3 EL Tomatensaft
3 EL Raps Kernöl
2 Spritzer Sambal Oelek
Paprikapulver, Ur-Steinsalz, Pfeffer,
Gewürzmischung: Madras Curry (Empfehlung)
Tipp: Zum Würzen verwende ich gerne das Feinwürzmittel „Cenofix“. Erhältlich im Reformhaus. Einfach mal ausprobieren. Wer es etwas schärfer mag, kann anstatt Paprikapulver mit „Paprika-Chili-Würze“, abschmecken.

Zubereitung:


Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen. Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Jalapeños waschen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden (wer es nicht so scharf mag entfernt die Kerne). Schalotten schälen und in halbe Ringe schneiden. Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.
Raps Kernöl in einer Pfanne erhitzen. Jalapeños, Schalotten, Sellerie, Tofu sowie Tomatenmark zufügen und anbraten. Kichererbsen, Tomatensaft sowie Tomatenmark zufügen, aufkochen und dann bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Sambal Oelek und den Gewürzen abschmecken.
Hinweis: Beginnen Sie behutsam mit dem Würzen und verfeinern das Gericht nach Belieben.