Kichererbsen-Paprika-Suppe

Zutaten für 3 Personen:

150 g Kichererbsen aus der Dose
3 rote Paprika
1 ltr Gemüsebrühe
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 EL Majoran
Meersalz, Pfeffer
Rapsöl zum Braten
Schmand
Tipp:  Zum Würzen verwende ich gerne das Feinwürzmittel „Cenofix“. Erhält man im Reformhaus. Einfach mal ausprobieren. Wer es etwas schärfer mag, kann die Suppe zusätzlich mit ein wenig „Paprika-Chili-Würze“ abschmecken und verfeinern.

Zubereitung:

Die Kichererbsen abtropfen lassen.

Die Paprika in Stücke schneiden und schälen. Den Stiel, das Kerngehäuse entfernen und in mittelgroße Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch in Würfel schneiden. Alles in einem Topf mit dem Öl dünsten und leicht bräunen. Darauf achten, dass das Gemüse noch Biss hat. Dann Beiseitestellen.

Die Kichererbsen mit der Hälfte der Gemüsebrühe im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten köcheln lassen. Tipp: Bitte achten Sie darauf, dass die Kichererbsen nicht zu weich köcheln.

Sobald die Kichererbsen den richtigen Biss haben, das gedünstete/gebräunte Gemüse und
die restliche Gemüsebrühe zugeben. Die Suppe mit den Gewürzen abschmecken und alles zusammen noch einmal aufkochen lassen.
Je nach Geschmack die Suppe andicken oder verdünnen.

Die Suppe auf einem Teller mit einem Löffel Schmand anrichten.